Samstag, 13. März 2010

Race For Fourth

Die Premier League ist spannender denn je: Drei Teams kämpfen um den Titel, und dahinter läuft das Rennen um den verbleibenden Champions League-Platz. Das viertplatzierte Tottenham und Everton auf der Neun trennen lediglich acht Punkte.

Die ganze Tabellensituation gestaltet sich aber sehr unübersichtlich - die Spurs haben 28 Spiele absolviert, Man City (5.) 27, Liverpool (6.) bereits 29, Aston Villa als siebtplatzierter hingegen erst 26. Realistischerweise werden es diese Teams sein, die den vierten Platz unter sich ausmachen werden. Der gut organisierte Aufsteiger Birmingham und Everton halten zwar dahinter die Stellung, sind aber zu dünn besetzt, um gegen Ende der Saison noch einen ernstzunehmenden Angriff auf die Top Four starten zu können.

Klar ist: Liverpool und Rafa Benitez stehen enorm unter Druck, da sie mehr Spiele als alle anderen Teams auf der Abrechnung haben. Die offensichtliche Schwäche Liverpools ist seine Abhängigkeit von Torres & Gerrard, dafür braucht es keinen Hellseher. Doch selbst wenn diese zwei spielen, überzeugen sie diese Saison kaum - Gerrard beispielsweise spielt oft trotz kleinen Verletzungen und Schmerzen, was sich negativ auf seine Leistungen auswirkt. Durchschnittsspieler wie Kuyt, N'Gog oder Lucas können keinem Spiel ihren Stempel aufdrücken, und genau dies war am Montag in Wigan (0:1) und am Donnerstag in Lille (ebenfalls 0:1) wieder deutlich zu sehen.
Da wirken andere Teams spielerisch überzeugender - die Spurs von Trainerfuchs Harry Redknapp (Bild) haben mit Leuten wie Defoe, Modric, Krancjar oder Lennon (derzeit verletzt) eine ungeheure spielerische Klasse vorzuweisen, wobei die Konstanz klar fehlt (u.a. Heimniederlagen gegen die Wolves und Stoke). Aston Villa hat nach seiner langen Carling Cup-Saison noch einige Spiele in der Hinterhand. Villas Trumpf ist seine gut organisierte Defensive (wenigste Gegentore der Liga), Abwehrchef Richard Dunnes Verpflichtung stellte sich als Schnäppchen heraus. Gefährlich wird es, wenn Villa kontert - schnelle Spieler wie Agbonlahor oder Ashley Young zeichnen das Team von Martin O'Neill aus. Mit der Chancenverwertung sind wir aber schon bei Villas Manko: Erst 37 Tore stehen für eine durchaus magere Ausbeute.
Für viele Experten, darunter Alan Shearer, ist aber Man City der Topfavorit auf den vierten Platz. Seit dem Trainerwechsel von Mark Hughes zu Roberto Mancini rückte zwar die Abwehrarbeit wieder in den Vordergrund, in den letzten Wochen war jedoch ein deutlicher Abwärtstrend zu erkennen. Das offensiv explosive City scheint wieder in das alte Fahrwasser der fehlenden Balance im Team zurückzufallen. Hinten vermehren sich die Abwehrfehler, und man beginnt sich einmal mehr zu fragen, was dieser Trainerwechsel überhaupt gebracht hat. Mark Hughes verlor bis zu seiner Entlassung gerade mal zwei Spiele in der laufenden Saison.

Ich bleibe aber dabei und tippe auf City - aufgrund der Unkonstanz anderer Teams, vor allem Tottenhams, das dazu das wohl schwerste Restprogramm bestreitet (u.a. Arsenal, Chelsea & Man Utd). Machen Sie sich selbst ein Bild - die Spurs stehen heute Mittag zu Hause gegen Blackburn in Aktion (Sky Sport, 13:45).

Kommentare:

  1. Everton und Birmigham, wenn sie überhaupt mit im Rennen zu rechnen waren, sind heute beide mit dem Untendschieden nicht mehr Kandidaten für Platz 4.

    Also, steht es zwischen 4 Mannschaften. Villa, wie letztes Jahr sahen gut aus bisauf Ende der Saison. Sie haben sehr selten spielerisch überzeugt, aber wirken solide und vor allem defensiv sicher. Es wird, glaube ich aber nicht für Villa reichen. Wiedermal werden die Spieler gegen Ende von Saison sehr müde sein. Martin O'Neill's Kader ist zu klein meine Meinung nach.

    Heute haben sie neue Punkte abgegeben, obwohl es immer schwierig ist auswärts gegen Stoke, sie werden es wieder mal machen. Ich glaube sie werden immer wieder Schwäche zeigen.

    Dann kommt Pool. Sehr schwache Leistung gegen Wigan auswärts, der Druck steigt für Rafa und his kämpferische aber zurzeit nicht sehr schönspielende Mannschaft! Sie haben die leichtere Spiele, aber wie du sagst; das Spiel ist zu viel um Gerrard und Torres gebaut. Wenn die beiden nicht gerade im Top-form sind, werden sie auch viele weitere Punkte abgeben müssen. Sie werden auf stärkere Teams als Wigan treffen. Es könnte sich wieder drehen, aber gerade sieht es finster aus für die Scousers.

    Ich glaube Spurs und City sind die grössten Favoriten im Moment!

    City, 2 Spiele weniger als Spurs, 3 Punkte weniger auf der Tabelle mit schlechterem Tordifferenz. Morgen schon der nächste grosse Test für die Citizens. Sie spielen auswärts gegen Sunderland mit Darren Bent der neulich wieder getroffen hat (3 Tore gegen Bolton), aber das sage ich hier lieber leise, oder? :-)

    City sehen weiterhin defensiv suspekt aus. Dann kommt ein schwieriges Spiel auswärts gegen Fulham und ein Heimspiel gegen Everton. Spurs spielt auswärts gegen Stoke. Wir werden nach diesen 4 Spielen viel mehr wissen, aber sicher ist es das City jetzt kein Fehltritt machen darf.

    Dann kommen ein Paar Runden wo sie beide gute Aussichten haben sollten, aber sie waren beide ja zum Teil unstabil diesen Saison, so Überraschungen können wieder kommen.

    Die grosse Probe kommt wie bekannt im April; Spurs spielt gegen Arsenal und Chelsea zu hause, Man.City and United auswärts. City gegen Arsenal auswärts, United zu hause, Villa zu hause und Spurs zu hause.

    Für die 4 entscheidene Spiele glaube ich dass Spurs gegen United verliert, aber dass die entweder gegen Chelsea oder Arsenal gewinnen können. Ich glaub auch nicht dass City gegen Spurs gewinnt. City andersseits werden, glaube ich gegen Arsenal und United verlieren und Villa zu hause schlagen. Gegen Spurs vermute ich Probleme für Manchini's Jungs.

    Bis dahin ist Lennon wieder zurück und wer das erste Spiel gesehen hat, weiss dass sich City im Abwehr dann Sorgen machen könnten.

    Wenn es vor dem letzten Spiel zwischen den vier Mannschaften, könnte es doch für Liverpool oder Villa klappen, wenn die noch dabei sind. Villa hat das leichteste Spiel gegen Blackburn zu hause, dann Liverpool gegen Hull City, dann Burnley für Spurs und das schwierigste eben City gegen West Ham.

    Aber wenn die Gegner ums Überleben spielen sind eben KEINE Spiele leicht.

    Wenn es zu Tordifferenz kommt sind Spurs gerade klar in der Führung!

    Spannend wird es zumindest und ich drück die Daumen für Spurs.

    Im Moment glaube ich daran!

    AntwortenLöschen
  2. Villa hat ja heute wieder mal bestätigt, was ich erwähnt habe........

    Ich stimme dir absolut zu, dass derzeit nicht Liverpool, sondern eher City & die Spurs Favoriten auf den vierten Platz sind. Ob es Tottenham aber schliesslich ganz reicht, bezweifle ich auch nach dem heutigen Sieg immer noch. Ich lasse mich aber gerne positiv überraschen...!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bleibe da optimistisch. Mal abwarten was City heute nachmittag macht. Sollten sie Sunderland überzeugend schlagen sieht es wieder rosiger aus für die Citizens. Aber was ich von den Mannschaften insgesamt gesehen habe ist Spurs dieses Jahr die beste Mannschaft und obwohl City in der Führung gehen könnten, glaube ich dass die defensiv zu suspekt sind(hier sieht Spurs mittlerweile sehr solide aus!) und auswärts zu viele Punkte abgeben werden.

    COME ON YOU SPURS! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Dann haben sich ja deine Hoffnungen in die Realität umgesetzt... City erknorzt sich durch ein Last-Minute-Tor gerade mal einen Punkt bei den Mackems.

    AntwortenLöschen
  5. Aber war nicht ganz unerwartet. Die Citizens haben Proleme auswärts gezeigt. Möge es so weiter gehen. Jetzt haben sie ein Spiel weniger und das ist zuhause gegen Everton. Sie haben 2 Punkte Rückstand, so der Vorteil den sie hatten ist weg. Morgen und Dienstag kommen die nächsten Proben für Pool und Villa, aber da rechne ich mit 3 Punkte für beide Mannschaften!

    AntwortenLöschen
  6. Einigen wir uns darauf: Es wird bis zum Schluss spannend bleiben, sowohl im Titelkampf als auch im Rennen um Platz 4... und das kann nur gut sein für die Premiership!

    AntwortenLöschen
  7. Nach heute Abend sieht es wesentlich besser aus für die Spurs. Aber es ist noch lange hin...
    4 Tottenham 30 55
    5 Manchester City 30 53
    6 Liverpool 31 51
    7 Aston Villa 30 51
    8 Everton 31 48

    AntwortenLöschen
  8. Wäre Everton nicht so schlecht in die Saison gestartet, würden die jetzt ebenso ein Wörtchen um Platz 4 mitreden. Ja, für die Spurs sieht's durchaus gut aus im Moment. Liverpool hingegen mit einem Spiel mehr und vier Punkten Rückstand steht mit dem Rücken zur Wand...

    AntwortenLöschen
  9. Einverstanden, bin froh dass nicht noch Everton da vorne noch dabei sind, aber Liverpool muss jetzt fast die restlichen Spiele gewinnen!

    AntwortenLöschen